Amor Schumacher: Golden Bar

Das Zentrum | Aktuelles | M20 – Raum für junge Künstler*innen

– PLEASE LEAN ON THE ARTWORK!

18.06. – 22.08. | 10:00 – 21:00 | Mittelinsel im Hof der Alten Feuerwache

Monatelang war das Leben im öffentlichen Raum so weit reduziert, dass zufällige Begegnungen so gut wie gar nicht mehr möglich waren. Jedes Treffen war per Gesetz auf zwei Personen reduziert, Verstöße wurden geahndet. Die Bar als Ort der Zusammenkunft, des Austauschs, der Reflexion, des Treffens von Freund*innen und Fremden ist in der Pandemie verschwunden. Was bleibt, ist die Erinnerung, die Hoffnung und die Sehnsucht nach einer vergangenen Zeit.

Amor Schumacher thematisiert mit ihrer immersiven Skulptur Golden Bar genau jenen Verlust und jene Sehnsucht. Gleichzeitig lädt sie die Betrachter*innen dazu ein, sich an die goldene Bar zu lehnen. Sie erschafft so einen neuen Begegnungsort im öffentlichen Raum, der auch in pandemischen Zeiten zugänglich ist.

Amor Schumacher ist Schauspielerin und audiovisuelle Künstlerin aus Berlin. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich mit den Themen Isolation, Stille und othering. Mit einer starken visuellen Form und minimalem Dialog erschafft sie Welten, in denen man nie allein ist: Horror und Humor lugen hier immer schon um die Ecke.

Die Filme von Amor Schumacher liefen auf internationalen Filmfestivals. Golden Bar ist ihre erste analoge Skulptur im öffentlichen Raum. Sie war bereits beim artspring festival im Milchhof, Berlin, zu sehen.

M20 ist ein Projekt der Alten Feuerwache Köln.

Gefördert durch: Fonds Soziokultur aus dem Programm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) „NEUSTART KULTUR“

Kontakt

Sabine Keller
Kulturprogramm
Tel. 0221.97 31 55-18 sabine.keller@altefeuerwachekoeln.de

Heike Simmer
Kuratorin M20
heikesimmer@mail.de

X