Das Zentrum | Hof-Sanierung

Aktionswoche zur Hof-Sanierung

Erste Ergebnisse und ein großes Dankeschön!

Charmant, lebendig, vielseitig: Der Innenhof der Alten Feuerwache Köln hat viele Gesichter.

Ab Herbst 2021 wird der Hof saniert! Während der Aktionswoche zur Hof-Sanierung vom 17.04.–24.04. haben wir nach euren Ideen für den neuen Hof gefragt. Wir sind begeistert von der Resonanz und euren vielen Wünschen und Vorschlägen.

Ein ganz herzliches Dankeschön fürs Mitmachen!

Kontakt

Infobüro
Tel. 0221.97 31 55-0
info@altefeuerwachekoeln.de

Was war, was kommt?

Auf dieser Seite findet ihr ein paar Schlaglichter auf die vielen Ideen und Wünsche, die uns während der Aktionswoche erreicht haben. Eine ausführliche Auswertung der vielen Beiträge, Kommentare und Stimmen zur Hof-Sanierung erfolgt zurzeit noch.

Die detaillierten Ergebnisse dieser Auswertung werden zeitnah öffentlich vorgestellt. Sobald es einen Termin gibt, geben wir ihn hier und über die Social-Media-Kanäle der Alten Feuerwache bekannt.

Die Architektur-Ausschreibung zur Hof-Sanierung wurde am 28.04.2021 auf dem Vergabeportal der Stadt Köln veröffentlicht, sie läuft noch bis zum 02.06.2021.

Eure Ideen für den neuen Hof

Während der Aktionswoche hattet ihr vor Ort Gelegenheit, Ideen und Wünsche auf Postkarten zu notieren oder auf Stellwände zu schreiben. Uns haben über 200 Postkarten erreicht mit euren Gestaltungswünschen für den neuen Hof – das ist sensationell!

Im Hof waren verschiedene Stellwände aufgebaut, auf denen wir dazu eingeladen hatten aufzuschreiben, was euch gefällt und was nicht, was ihr gern behalten wollt und was eurer Meinung nach weg kann. Wir haben mehr als 400 Vorschläge und Kommentare zum Hof bekommen. 1000 Dank auch dafür!

Beliebte Themen

Einige Themen waren bei den Rückmeldungen besonders oft vertreten:

  • Sehr viele von euch wünschen sich mehr Sitzgelegenheiten im Innenhof. Von der Hollywood-Schaukel über bequeme Bänke und flexible Möbel bis hin zu einem Holzpodest in der Hofmitte war alles mit dabei.
  • Hoch im Kurs steht auch ein noch grünerer Innenhof: Viele wünschen sich noch mehr Blumen und Pflanzen – und eine Gelegenheit, selbst mitzugärtnern.
  • Ebenfalls viele Rückmeldungen gab es zum Bodenbelag des Hofes. Wie er künftig aussehen soll, darüber gingen die Vorstellungen auseinander.

Angebote vor Ort

Während der Aktionswoche gab es die Gelegenheit, am Eingang zur Melchiorstraße Ideen zur Neugestaltung des Hofes auf der Blauen Wand zu hinterlassen. Viele haben sich hier verewigt und ihre Wünsche formuliert oder als Zeichnung hinterlassen.

Die Infowand im Innenhof informierte über die Geschichte des Gebäude-Komplexes und über die geplanten Sanierungsmaßnahmen. Diese Infowand steht weiterhin im Hof, kommt also gern vorbei und schaut sie euch an.

Während der Aktionswoche haben viele die Gelegenheit genutzt, mit sogenannten Hof-Lots*innen ins Gespräch zu kommen oder bei einer Umfrage zur Hof-Neugestaltung mitzumachen.

Online-Veranstaltungen

In einem digitalen Offenen Treff gab es die Möglichkeit, sich über die Neugestaltung des Hofes auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Wofür würdet ihr den Hof gern nutzen? Was gefällt euch? Was fehlt? Das waren die Leitfragen einer Zoom-Veranstaltung für Nachbar*innen und Interessierte.

Bei dem Podiumsgespräch „Das ist unser Hof!“ wiederum kamen unterschiedliche Nutzer*innen des Hofes und der Alten Feuerwache zu Wort. Welche Bedeutung hat der Hof und welche Funktionen soll er erfüllen? Wo unterscheiden sich Vorstellungen? Und wie lassen sie sich verbinden? Darüber sprachen Vertreter*innen unterschiedlicher Interessensgruppen aus und um die Alte Feuerwache.

Stimmen zum Hof

„Erhaltet die Diversität der Nutzung! Graffitis, Aperol, Tischtennis, Bäume, Veranstaltungen.“ (Kommentar auf einer Umfragewand)

„Der Hof ist ein charmantes Soziotop, ein Ort, der Möglichkeiten bietet und Raum, damit Dinge entstehen können.“ (Hof-Gespräch mit Kulturschaffenden)

„Ohne den Hof der Alten Feuerwache würde ein großer Teil im Agnesviertel fehlen. Der Hof ist für jeden was Besonderes.“ (Hof-Gespräch mit Jugendlichen)

„Uns gefällt der Hof besonders, da er ein künstlerischer, urbaner Ort ist, an dem viele unterschiedliche Menschen zusammenkommen können.“ (aus einem Fragebogen für Eltern)

Jugendliche und junge Frauen*

Wie kann der Hof der Alten Feuerwache ein Ort sein und bleiben, an dem sich Jugendliche und junge Erwachsene wohlfühlen? Fragen wie diese diskutierten Jugendliche in der Jugend-Lounge, die an vier Nachmittagen stattfand.

Junge Frauen* aus dem M*Treff wiederum waren über eine Audio-Installation zu hören: Ihre Wünsche, Gedanken und Ideen zum Hof erschallten aus dem kleinen Pförtner*innenhäuschen am Toreingang zur Melchiorstraße.

Kinder und Eltern

Kinder konnten während der Aktionswoche den Hof spielerisch unter die Lupe nehmen, sich an einer Rallye beteiligen oder Besucher*innen des Hofes interviewen.

Die Hof-Visionen in 3D, die ursprünglich für alle Besucher*innen der Aktionswoche gedacht waren, kamen bei den Kindern besonders gut an. Mithilfe von unterschiedlichstem Bastelmaterial, das vor Ort zur Verfügung stand, konnten Interessierte hier ihren Ideen vom neuen Hof Ausdruck geben. Herausgekommen ist eine 3-D-Collage mit ebenso vielseitigen wie umwerfenden Ideen!

X